schwibbogen erzgebirge holzkunst  

Schwibbogen aus dem Erzgebirge

[Thema: Holzkunst Erzgebirge]

Ein alter Schwibbogen aus dem Erzgebirge

Private Webseite - Alle Angaben ohne Gewähr!

.

Zu den weit verbreiteten Traditionen im Erzgebirge gehört das festliche Schmücken der Fenster,

Stuben und Tannenbäume. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit (ein Tag nach dem Totensonntag bis

zum Hohen Neuen Jahr) erstrahlt jedes Haus und jeder Hof im "Lichterschein".

Dieser Brauch soll aus der Zeit des Bergbaus stammen.

schwibbogen erzgebirge holzkunst

Überlieferungen zufolge haben die Bergmannsfrauen in der finsteren Jahreszeit

ihren aus den Gruben heimkehrenden Männer mit hellen Lichtern im Fenster den Weg geleuchtet.

Ein Hinweis darauf ist der "Johannstädter Schwibbogen", wohl einer der ersten Lichterbögen

(früher Schwebebögen) des Erzgebirges. Er bildet das bogenförmige Mundloch des Stollens ab,

wo die Bergleute ihre Grubenlampen aufhängten. Im Inneren wird der Broterwerb der Erzgebirgler

zu jener Zeit dargestellt - der Bergbau, das Klöppeln und das Schnitzen.

holzkunst erzgebirge schwibbogen

Der älteste noch erhaltene Johanngeorgenstädter Schwibbogen trägt die Jahreszahl 1778.

Er ist anders als heute aus Eisen und soll vom Schmied Johann Teller stammen.

Original erzgebirgische Schwibbogen sind heutzutage in vielen Größen, Formen und

Preislagen zu erhalten. Sie beweisen durch ihre Schönheit, die Liebe und

traditionelle Hingabe ihrer Hersteller.

 

[Schwibbogen aus dem Erzgebirge]

Impressum | Thema Holzkunst Erzgebirge



.

Interessantes zum Thema "Holzkunst aus dem Erzgebirge"

finden Sie nachfolgend hier: Holzkunst Erzgebirge ...

.

Schwibbogen aus dem Erzgebirge

Zurück zum [Adventsstern Erzgebirge]

holzkunst erzgebirge schwibbogen